Aktuelles und Veranstaltungen

Aktuell

Verbraucherpräferenzen

30. November 2018

Umfrage der Universität Gießen zur Lebensmittelwirtschaft in Deutschland
Das Institut für Betriebslehre der Argar- und Ernährungswirtschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen hat im Auftrag der Heinz Lohmann-Stiftung die neue Studie „Perspektiven und Entwicklungstendenzen der Lebensmittelproduktion für den Standort Deutschland" erstellt.

In der Untersuchung werden vier Branchen Backwaren, Bier, Milchprodukte und Geflügel im Hinblick auf die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Produktionsstandortes unter Berücksichtigung der Wertschöpfungskette – Vorstufe, Landwirtschaft, Verarbeitung, Lebensmittelhandel und Verbraucher – analysiert und Einflussfaktoren und Entwicklungslinien aufgezeigt.
Im Rahmen der Untersuchungen wurden auch Konsumenten zu ihren Wünschen und Präferenzen bezüglich der im Fokus stehenden Lebensmittelbranchen befragt. Im Folgenden einige der Untersuchungsergebnisse auf einen Blick:

Zukünftige Konsummengen:
Absatzpotenzial ausgeschöpft? Nur ein geringer Anteil der befragten Konsumenten gibt an, in Zukunft ganz sicher mehr Milchprodukte kaufen zu wollen. Andererseits sind sich 70 Prozent sicher, dass sie ihren Mopro-Konsum nicht steigern werden.

Gentechnik:
Geht gar nicht: Gentechnikfreiheit ist laut der Umfrage für die meisten Konsumenten ein wichtiges Kaufkriterium. Immerhin lehnen drei Viertel der befragten Verbraucher Gentechnik in Milchprodukten ab.

Heterogenität der Konsumentenpräferenzen:
Mehr Innovationen! Fast 40 Prozent der Befragten geben an, dass sie sich mehr Produktvielfalt im Mopro-Angebot wünschen, aber mehr als die Hälfte ist mit den aktuellen Sortimenten zufrieden bzw. mehr als zufrieden.

Nachfragetrend: Hoher Proteingehalt:
Sportliche Zielgruppe: Rund ein Viertel spricht sich für ein größeres Angebot von proteinbetonten Milchprodukten aus.

Nachfragetrend Clean Label:
Falsch gefragt! Weit über die Hälfte der befragten Konsumenten wünscht sich mehr Milchprodukte ohne Zusatzstoffe (auch wenn diese eventuell gesund sind?).

Nachfragetrend Regionale Lebensmittel:
Lippenbekenntnis? Der „Regionaltrend" jedenfalls wird bereits seit Jahrzehnten unablässig beschworen.

Milchmarketing