Aktuelles und Veranstaltungen

Aktuell

Milchmixgetränk als Eisersatz? Schüler aus Osnabrück und Hannover testen und probieren

27. April 2018

Wie entstehen aus Milch verschiedene Milchprodukte wie Butter-Milch, Kefir und Co.? Dieser Frage und wie sich die unterschiedlichen Milcherzeugnisse geschmacklich unterscheiden, ging am Montag, 23. April, eine 10. Klasse der Hauptschule Innenstadt Osnabrück nach.

Ein Vormittag rund um die Milch: Die zehn Schüler und ihre Hauswirtschaftslehrerin erhielten ein 90-minütiges Snackseminar von der Ernährungsberaterin der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN), Lara Bodenhagen.
„Besonders interessiert und neugierig waren die Schüler beim Geschmackstest", so Bodenhagen, ähnlich reagierten die Schüler auf die Chance, selbst Milchgetränke mixen zu können. „Zwar zeigten Etliche große Skepsis bei Kefir, aber Buttermilch mit Saft können sich andere wiederum super als Eisersatz für den Sommer vorstellen."
Zudem präsentierte die Ernährungsberaterin ihre Kochkünste und zauberte gemeinsam mit den Schülern drei Rezepte aus dem LVN-Kochbuch „Snack n' Shake No. 2". Die selbstgemachten Häppchen verspeisten sie zum Seminarausklang gemeinsam und freuten sich über das LVN-Kochbuch zum Abschied

LVN-Ernährungsberaterin kocht mit Schülern gemeinsam in Hannoverscher Förderschule
Ein weiteres Snackseminar gab LVN-Ernährungsberaterin, Sylvia Hernicke-Reinhard, am Freitag, 27. April – angelehnt an den „Zukunftstag für Jungen und Mädchen" in Niedersachsen, der offiziell am Tag zuvor stattfand. In der Maximilian-Kolbe-Schule Hannover kochte Hernicke-Reinhard gemeinsam mit 12 Schülern und mixte einen Kefir-Heidelbeer-Trunk. Zu den gemeinsam gekochten Mahlzeiten gehörten unter anderem eine Käse-Möhrensuppe, Gemüse-Lasagne, Kartoffel-Wedges mit Sour-Cream sowie einen Beeren-Mix-Gugelhupf als Nachspeise. Nach dem gemeinsamen Schmaus beurteilten die Schüler die Snacks gemeinsam mit der Ernährungsberaterin. Insbesondere die Jungen konnten an diesem Tag in den eher „typischen Frauenberuf: Hauswirtschaft" hineinschnuppern. Neben der Einführung in die Vielfalt der Milchprodukte lernten die Schüler die wichtigsten Hygieneregeln für die Küchenarbeit kennen.

Das steckt hinter Niedersachsens „Zukunftstag für Jungen und Mädchen"
Dieser Tag ist ein Projekt des Niedersächsischen Kultusministeriums und dient als Berufsorientierungsprogramm. Ziel des Zukunftstags ist es Schülern Einblicke in verschiedene Berufe zu ermöglichen, die geeignet sind, das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe für Mädchen und Jungen zu erweitern. In Betrieben, Hochschulen und Einrichtungen konnten die Schüler Berufe in Berufe schnuppern, die sonst meist nicht in Betracht gekommen wären. Einige Schulen boten ihren Schülern darüber hinaus schulinterne Veranstaltungen an. Die LVN unterstützte den diesjährigen Zukunftstag wieder vielfältig.

LVN/Bodenhagen/Gräflich