Aktuelles und Veranstaltungen

Aktuelles und Veranstaltungen

Raiffeisengenossenschaften sind Motor und Rückgrat des ländlichen Raumes

19.10.2018

Die erfolgreiche Entwicklung der Genossenschaften hat der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) gewürdigt. „Ländliche Genossenschaften sind die Wirtschaftskraft von nebenan", sagte DRV-Präsident Franz-Josef Holzenkamp bei einer Feier zum 70-jährigen Bestehen des Verbandes am 18.10.2018 in Berlin. Holzenkamp bezeichnete die Raiffeisengenossenschaften als „Motor und Rückgrat des ländlichen Raumes". Für sie gelte das Motto „in der Region verwurzelt, auf dem Weltmarkt zu Hause".

Klöckner verteidigt Kompromisse mit der Ernährungswirtschaft

19.10.2018

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich erneut gegen eine extra Besteuerung einzelner Lebensmittelinhaltsstoffe wie Zucker, Salz und Fett ausgesprochen und gleichzeitig Handlungsbedarf bei der Wirtschaft angemahnt. Sehr wohl werde sich die Politik einmischen, betonte die Ministerin beim zweiten Zuckerreduktionsgipfel der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) am 17.10.2018 in Berlin. Eine Fokussierung auf einzelne Zutaten und eine einseitige Ursachenbetrachtung seien aber falsch. Klöckner verteidigte die Kompromisssuche mit den Wirtschaftsverbänden und warnte vor einer „Alles-oder-nichts"-Diskussion, die oftmals zu keiner Lösung führe. Die Angebote der Wirtschaft seien wichtig, auch um Innovationen zu ermöglichen.

Global Dairy Trade Tender: Preise annähernd stabil

19.10.2018

Beim Global Dairy Trade Tender am 16. Oktober 2018 wurden annähernd stabile Preise festgestellt. Im Schnitt über alle Produkte und Zeiträume belief sich der Rückgang auf marginale 0,3 Prozent. Festere Preise wurden für Laktose, Butter und Butteröl ermittelt. Magermilchpulver wurde unverändert gehandelt, während die Preise für Vollmilchpulver, Labkasein und Cheddar nachgaben. Buttermilchpulver wurde nicht angeboten. Auch die gehandelten Mengen wichen mit 41.945 t nur geringfügig von denen, die zu Monatsanfang gehandelt worden waren, ab.

Keine Erkenntnisse über Antibiotikaresistenzen durch Glyphosat

19.10.2018

Erkenntnisse über die Entstehung von Antibiotikaresistenzen infolge der Anwendung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel liegen der Bundesregierung nicht vor. Wie diese in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linken erklärt, befasst sich die Glyphosatforschung aktuell aber noch mit den Auswirkungen des Breitbandherbizides unter anderem auf Bakterien in der Tierhaltung. Dabei soll auch geklärt werden, ob durch die in entsprechenden Pflanzenschutzmitteln enthaltenen Wirkstoffe Resistenzen verursacht werden könnten.

Erschwernisausgleich wird seinem Namen nicht gerecht

19.10.2018

„Unsere Grünlandbauern haben einen schweren Stand: Sie sollen Wiesen und Weiden erhalten, müssen mit Auflagen des Naturschutzes zurechtkommen und viele strikte Bewirtschaftungsauflagen ertragen, aber beim Ausgleich dieser finanziellen Härten werden sie weitgehend allein gelassen." Landvolkvizepräsident Dr. Holger Hennies kritisiert mit diesen Worten den sogenannten Erschwernisausgleich des Landes für Grünlandbauern als „Alibiveranstaltung. Der Erschwernisausgleich für Grünlandbauern wird seinem Namen nicht gerecht!".

Eltern bestellen immer mehr gluten- und lactosefreies Schulessen

19.10.2018

Weil Eltern massenweise gluten- und lactosefreie Spezialgerichte als Schulessen für ihre Kinder bestellt haben, hat ein niedersächsischer Caterer dem jetzt einen Riegel vorgeschoben. Jetzt bekommen nur noch Schüler das Gericht, die erwiesenermaßen eine entsprechende Unverträglichkeit haben. Der Caterer hat alle Familien per Mail angeschrieben und darauf hingewiesen, dass die Sonderessen teuer und aufwendig in der Herstellung und extra verpackt seien. Es muss auch gesondert entsorgt werden.

„Habe immer gerne Butter gegessen“, sagt Gustav Gerneth – mit 113 Jahren ältester Deutscher

19.10.2018

Gustav Gerneth aus Havelberg ist Deutschlands ältester Mann. Am Montag wird er 113 Jahre alt. „Er wohnt immer noch selbstständig in seiner eigenen Wohnung. Opa ist auch noch geistig fit, kann super rechnen" sagt seine Enkelin Christine Rattay zu BILD.

Veröffentlichung von Rechtsvorschriften

19.10.2018

Amtlicher Bundesanzeiger vom 16.10.2018
• 16.10.2018: Öffentliche Ausschreibung zum Abschluss von Rahmenverträgen über Lagerbedingungen zur Lagerung von Interventionswaren durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung hier: Sprühmagermilchpulver

Amtsblatt der Europäischen Union (L261)
• 18.10.2018: Verordnung (EU) 2018/1554 des Rates vom 15. Oktober 2018 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1370/2013 hinsichtlich der mengenmäßigen Beschränkung für den Ankauf von Magermilchpulver

Rezept der Woche: Pikante Hirtenquiche und Blumenkohl mit Paprika-Kräuterquark

19.10.2018

Quiche Lorraine ist ein Klassiker. Der pikante Kuchen wird mit einem Mürbeteigboden und Eiersahne, Speck und Lauch zubereitet. Diese Spezialität der französischen Küche stammt ursprünglich aus dem Raum Lothringen. Modern interpretiert kommt die Quiche bei uns in zahlreichen Variationen auf den Tisch. Hille hat eine vegetarische Version der Quiche mit Schafskäse und Gouda verfeinert. Frisch aus dem Ofen schmeckt dieser herzhafte Kuchen am allerbesten.

 

Sie dauert nur von Juni bis Oktober: Eh man sich versieht, ist die viel zu kurze Blumenkohlsaison wieder vorbei.
Blumenkohl schmeckt selbstverständlich mit Butter superlecker – gerösteter Blumenkohl aus dem Ofen ist aber mal was anderes. Er ist von innen butterzart und von außen knusprig. Dazu schmecken krosse Kartoffelhälften und ein erfri-schender Kräuterquark. Möchte man länger etwas von dem leckeren Gemüse haben oder die Reste verwerten, kann man den Blumenkohl ganz einfach einfrieren.
Zu diesen Rezepten vom Land gelangen Sie hier.

Guten Appetit!

LVN

 

Bildnachweis:

Landgemachtes

LV NRW

Qualitätsausschuss der LVN tagte am 24.09.2018

12.10.2018

Unter der Leitung des Ausschussvorsitzenden Dr. Klaus Hein und unter Beteiligung zahlreicher Fachleute der Mitgliedsver-bände tagte der Qualitätsausschuss der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) am 24.09.2018 in Walsrode. Bezüglich des Milch-Monitorings sprach sich der Ausschuss für die Beibehaltung des bisherigen Untersuchungsumfanges, der auf der Untersuchung von Poolproben auf Aflatoxin, PCB/Pestiziden, QAV, Trichlormethan und bestimmte Tierarzneimittel fußt, aus. Ergänzt wird das Monitoring durch ein Untersuchungsprogramm der Sammeltanks (Stapeltanks) der Molkereien auf bestimmte Parameter.