Schulen und Kitas

Wie kommt die Milch in die Schule?

Seit vielen Jahren fördert die Europäische Union die Versorgung der Schüler mit Schulmilch. Durch das Unterstützungsprogramm können Milch, Kakao oder Joghurt zu einem günstigen Preis (Einweggebinde: 0,25l Vollmilch: 42 Cent, 0,25 l Kakao Vollfett: 47 Cent) in den Schulen angeboten werden. Wir möchten dafür sorgen, dass möglichst viele Schulen in Niedersachsen am Schulmilchprogramm teilnehmen können, denn nur mit einem richtigen Schulfrühstück inklusive Schulmilch können die Schüler den langen Schulvormittag "richtig fit" sein.

Schulmilch gehört zum Schulfrühstück

Setzen Sie sich in der Schule Ihres Kindes für ein gemeinsames Lehrer-Schüler-Frühstück und eine Schulmilchversorgung ein. Ihr Kind wird es Ihnen danken. Schon eine Portion Milch oder Mixgetränke (200 ml), egal ob Frisch- oder H- Milch, in der Schule würde mit 240 mg Kalzium rund 30 % des täglichen Kalzium-Bedarfs von Schulkindern liefern - mit diesem Mineralstoff sind viele Mädchen und Jungen unterversorgt. Kinder im Alter zwischen 7 und 9 Jahren brauchen rund 900 mg Kalzium am Tag zum Erhalt und Aufbau der Knochen und Zähne. Das entspricht der Menge aus einer Scheibe Hart- oder Schnittkäse, 1 Joghurt und einer Portion Milch oder Mixgetränk sowie 150 - 200 mg aus anderen Lebensmitteln.

Wissenswertes zum Thema Milch in der Ernährung von Kindern und Jugendlichen finden Sie hier.

Hier finden Sie links zu weiteren Informationen über Schulmilch:

http://www.nur-du-die-milch.de/