Aktuelles und Veranstaltungen

Aktuell

Global Dairy Trade Tender: Preise erneut gestiegen

21. April 2017

Beim Global Dairy Trade Tender am 18.04.2017 sind die Preise zum dritten Mal in Folge gestiegen. Im Schnitt über alle Produkte und Zeiträume wurden um 3,1 % höhere Preise ermittelt als zu Monatsbeginn. Mit Ausnahme von Butteröl und Kasein wurden alle angebotenen Produkte zu höheren Preisen gehandelt.

Die Steigerung wird vor allem auf einen erwarteten Rückgang der Milchproduktion zurückgeführt. Auf die beiden Zyklone Cook und Debbie folgten extreme Niederschläge, die das Grünland vor allem auf der Nordinsel beeinträchtigen. Außerdem war die Milcherfassung regional behindert.

Vollmilchpulver wurde im Schnitt um 3,5 % höher gehandelt als zu Monatsbeginn. Am stärksten zogen die Preise für Magermilchpulver auf der Plattform an, die um 7,1 % zulegten. Cheddar erzielte im Schnitt 6,0 % mehr als Anfang April. Butter stieg durchschnittlich um 2,9 %, korrigierte aber für den vordersten Mai-Kontrakt. Laktose wurde um 1,2 % fester bewertet. Labkasein gab am stärksten um 3,8 % nach. Butteröl blieb mit einem Abschlag von 0,5 % nahezu unverändert.

Detaillierte Charts zu den gehandelten Produkten Butter, Magermilchpulver und Cheddar finden Sie auf unserer Website www.milchwirtschaft.de unter "Markt ? Statistik ? Notierung" ' "Internationale Märkte". Der nächste Tender findet am 02.05.2017 statt.

ZMB/LVN/Gebhardt