Aktuelles und Veranstaltungen

Aktuell

Die Saison der Hofschildübergaben geht weiter

31. März 2017

Auch in der Grafschaft Bentheim und an der Nordsee konnten sich in dieser Woche vier milchwirtschaftliche Betriebe, die sich im Milchlandpreis 2016 der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) unter den TOP-Betrieben platziert hatten, gemeinsam mit Ehrengästen über ihr offizielles neues Hofschild freuen.

Der Betrieb Bus GbR

Familie Bus bewirtschaftet einen 61 Hektar großen Betrieb, welcher sich in 24 Hektar Grünland und 37 Hektar Ackerland unterteilt, auf denen vor allem Mais und etwas Getreide angebaut werden.
Die Vater-Sohn-GbR hält 130 Milchkühe mit ihrer weiblichen Nachzucht, wobei die Herde eine sehr gute Milchleistung von rund 10.776 Kilogramm pro Kuh und Jahr bei einem Fettgehalt von 3,83 Prozent und einem Eiweißgehalt von 3,38 Prozent erbringt. Die Milch wird an die Privatmolkerei Naarmann GmbH geliefert. Die Geschichte der Hofstelle der Familie Bus lässt sich bis in das Jahr 1716 zurückführen und wird seit zwölf Generationen von der Familie bewirtschaftet.

Der Betrieb Lönink GbR

Die 71 Hektar des Betriebes der Familie Lönink unterteilen sich in 30 Hektar Grünland und 41 Hektar Ackerland, auf denen Mais und Getreide angebaut werden. Neben den 140 Milchkühen, deren weibliche Nachzucht ausgelagert ist, werden auf dem Betrieb 120 Zuchtsauen gehalten. Die Milchleistung der Milchviehherde beträgt hervorragende 11.254 Kilogramm pro Kuh und Jahr bei einem Fettgehalt von 3,62 Prozent sowie einem Eiweißgehalt von 3,3 Prozent. Die Milch wird an die Privatmolkerei Naarmann GmbH geliefert. Neben dem Betriebsleiter Jens Lönink arbeitet zudem noch ein Auszubildender im Betrieb.
Die Hofstelle, welche immer im Familienbesitz war, lässt sich geschichtlich bis in das Jahr 1656 zurückführen.

Der Betrieb Neels

Auf dem Hof der Familie Neels werden 100 Milchkühe mit ihrer weiblichen Nachzucht gehalten, welche eine sehr gute Milchleistung von rund 10.270 Kilogramm pro Kuh und Jahr bei einem Fettgehalt von 3,89 Prozent und einem Eiweißgehalt von 3,5 Prozent erbringen. Die Milch des 78 Hektar großen reinen Grünlandbetriebes wird an die Molkerei Ammerland eG geliefert.
Der nahe der Strandbäder Eckwarderhörne und Tossens gelegene Hof besteht seit 32 Jahren und wird in der zweiten Generation von der Familie geführt.

 

 

Der Betrieb Backhaus GbR

Die Familie Backhaus bewirtschaftet gemeinsam mit 6 Vollzeit- und 3 geringfügig Beschäftigten einen 290 Hektar großen Betrieb. Davon gehören 138 Hektar zum Hauptbetrieb, wobei es sich hier ausschließlich um Grünland handelt. Die restlichen 152 Hektar gehören zu dem 15 Kilometer entfernten Pachtbetrieb auf dessen Flächen Mais zur Futterherstellung angebaut wird. Auf dem Hof werden 600 Milchkühe gehalten, welche eine sehr gute Milchleistung von rund 10.200 Kilogramm pro Kuh und Jahr bei einem Fettgehalt von 4,11 Prozent und einem Eiweißgehalt von 3,26 Prozent aufweisen. Die Milch wird an die Molkerei Wiegert GmbH und Co. KG geliefert.
Die Geschichte der Hofstelle lässt sich bis auf das Jahr 1651 zurückverfolgen. Nach einer zwischenzeitlichen Verpachtung wird der Betrieb seit 2000 wieder in Eigenbewirtschaftung geführt. Mit diesem Neustart erfolgte der Einstieg in die Milchproduktion, in dessen Verlauf die Milchmenge von 365.000 Kilogramm auf heute beachtliche 5,8 Millionen Kilogramm pro Jahr gesteigert werden konnte.

Viel Zuspruch für das Engagement der Betriebe

Breite Unterstützung gab es auf allen Betrieben von den Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verbänden. Die Vertreter der LVN, Herbert Heyen und Kristine Kindler, stellten die nachhaltigen Besonderheiten der Betriebe in den Mittelpunkt ihrer Festreden.
Bilder von den Hofschildübergaben sind auf www.milchlandpreis.de zu finden.

LVN/Licher